die tageszeitung Exberliner Berliner Zeitung tip Berlin
Saison 2016
4. Mai - 4. September
Freiluftkino Kreuzberg

Freiluftkino Kreuzberg im Innenhof des Kunstquartier Bethanien

Berlins einziges OmU-Open-Air Kino ist seit der letzten Saison digitalisiert und garantiert Ihnen so ein deutlich verbessertes Sehvergnügen. Wie immer spielen wir jeden Tag einen anderen Film, ausländische Filme zeigen wir im Original mit Untertiteln, deutsche Filme mit engl. Untertiteln.

Facebook, Kalender & Co.
Facebook-Seite des Freiluftkino Kreuzberg Kalender Freiluftkino Kreuzberg abonnieren Newsletter des Freiluftkino Kreuzberg abonnieren
Flyer-Download

 Freiluftkino Kreuzberg Flyer Der Programmflyer für die erste Saisonhälfte 2016!

online-tickets

Einfach, gut und irgendwie modern: Für alle Kinoveranstaltungen können Online-Tickets erworben werden, mit denen Sie ohne Umweg über die Kasse direkt zum Kinoeingang gehen können. (Zahlung per EC/Kreditkarte/Abbuchung, abgewickelt über Paypal.) Einfach auf den 'Online-Ticket'-Button unter den einzelnen Veranstaltungen klicken.

Online tickets are available for all screenings and grant direct access to the cinema. (payment via Paypal). To purchase online tickets just click on the button that you find in our programm.

Sonntagsspecial

Freier Eintritt ins Café FatalJeden Sonntag erhaltet Ihr mit der Kinoeintrittskarte vom selben Tag freien Eintritt zum Cafè Fatal im SO 36

Programmpreise

KinoprogrammpreiseFür unser Programm erhielten wir 2008 und 2009 den Kinoprogrammpreis Berlin-Brandenburg

Werbung im Kino

Werden Sie Werbepartner des Freiluftkinos! Anfragen zu Werbemöglichkeiten und Preisen hier

Werben in den 10 größten Open-Air-Kinos Deutschlands

Werben sie bei uns oder in den 10 größten Open Air Kinos Deutschlands:
www.topopenairkinos.de

Programmpreis 2008
*** Die Saison 2016 im Freiluftkino Kreuzberg beginnt am 4. Mai! ***
Hail, Caesar! 

Mittwoch, 04.05.2016, 21:30

Mit wunderbar selbstironischen Stars parodieren die Coen-Brüder das Star-System und die alten Genres, vom Western bis zum Jesus-Film: "eine Liebeserklärung an Hollywood." Focus online

Hail, Caesar! 
(engl.m.dt.Ut)

Die viermaligen Oscar-Gewinner Joel und Ethan Coen haben für ihren neusten filmischen Streich eine illustre All-Star-Truppe (Josh Brolin, George Clooney, Alden Ehrenreich, Ralph Fiennes, Jonah Hill, Scarlett Johansson, Frances McDormand, Tilda Swinton and Channing Tatum) um sich versammelt. Eine turbulente und mehr als vergnügliche Komödie über Eddie Mannix (Josh Brolin), seines Zeichens Mädchen für alles in einem Hollywood-Studio. Dass sein Star (George Clooney) entführt wird und eine Summe von 100.000 Dollar als Lösegeld gefordert wird, ist da nur eines von vielen Problemen, die er an einem gewöhnlichen Arbeitstag zu lösen hat...

1:46 h | FSK ab 0 Jahren


Der Marsianer - Rettet Mark Watney

Donnerstag, 05.05.2016, 21:15

Humor bewahren und Kartoffeln pflanzen. Was soll man sonst tun, wenn man alleine auf dem Mars zurückgelassen wird? Matt Damon als obercoole Socke in Ridley Scotts kongenialer Bestseller-Adaption.

Der Marsianer - Rettet Mark Watney
(englisch)

Clever, spannend und überraschend lustig: Während einer bemannten Mars-Mission wird ein Astronaut nach einem heftigen Sturm auf dem Mars zurückgelassen und für tot erklärt. Doch die NASA hat die Rechnung ohne Mark Watney (Matt Damon) gemacht. Mit nur spärlichen Vorräten, muss er sich ganz auf seinen Einfallsreichtum, Witz und Geist verlassen, um zu überleben und einen Weg zu finden, um an die Erde zu signalisieren, dass er noch am Leben ist. "Rührend, spannend und schlau - Ridley Scott läuft hier wieder zu ganz großer Form auf." Berliner Zeitung

2:24 h | FSK ab 12 Jahren


Das brandneue Testament 

Freitag, 06.05.2016, 21:30

"...seit Monty Python gab es keine so witzige Satire über Religionen mehr - und wohl noch nie einen so bitterkomischen göttlichen Vater... Ein respektloser, befreiender Film. Gott sei Dank." Der Spiegel

Das brandneue Testament 
(frz.m.dt.Ut)

Alltag bei Familie Gott: ER sitz miesepetrig am Weltenrechner und nervt die Menschheit mit allerhand großen und kleinen Unannehmlichkeiten; seine Frau kommt nicht aus dem Knick; JC, der Sohn, ist tot; nur Tochter Ea scheint etwas anderes zu wollen. Sie schleicht in SEIN Arbeitszimmer, schickt allen Menschen auf der Erde eine SMS mit dem Tag an dem sie sterben werden. Das bringt die Welt gelinde gesagt aus den Fugen, Ea flieht nach Brüssel und GOTT ihr nach, um sie zu bestrafen .... "Wer sich im Kino etwas wirklich Originelles gönnen möchte, ist hier ganz wunderbar aufgehoben." ZDF

1:55 h | FSK ab 12 Jahren


Birnenkuchen mit Lavendel 

Samstag, 07.05.2016, 21:30

"Ein Film, der glücklich macht! Wie ein frischer Frühlingswind trägt diese französische Komödie Leichtigkeit und gute Laune ins Kino." Programmkino

Birnenkuchen mit Lavendel 
(frz.m.dt.Ut)

Manchmal kann ein kleiner Unfall auch ein unverhoffter Glücksfall sein: Louise lebt mit ihren Kids auf einem Hof in der Provence. Die Bank will den Kredit zurück, ihre Kunden zweifeln an ihrer Kompetenz und dann fährt sie auch noch einen Fremden vor ihrem Haus an: Pierre, ein verdammt ordentlicher, frappierend ehrlicher Eigenbrötler, der am liebsten Primzahlen zitiert. Louises Leben wird wundersam auf den Kopf gestellt. Doch dann droht ihr dieses kleine Glück wieder zu entgleiten.

1:37 h | FSK ab 0 Jahren


Amy

Sonntag, 08.05.2016, 21:30

Aufwühlender Dokumentarfilm über die für ihre Musik und ihre Exzesse berühmte, zu früh verstorbene Sängerin: "Ein liebevolles, intimes Porträt.” The Hollywood Reporter

Amy
(engl.m.dt.Ut)

"Ich denke nicht, dass ich berühmt werde. Ich glaube, ich könnte auch nicht damit umgehen." Das wusste die im Alter von nur 27 Jahren verstorbene Jazz- und Soulsängerin Amy Winehouse bereits als Teenager. In der Dokumentation werden auch ihre Alkohol- und Drogensucht sowie ihre Bulimie thematisiert - und wie ihre Berühmtheit dazu beitrug, diese Probleme zu verschlimmern. Winehouse ist im Juli 2011 leblos in ihrer Londoner Wohnung gefunden worden, als Todesursache wurde eine Alkoholvergiftung konstatiert.

2:08 h | FSK Jahren


Preview: Remainder 

Montag, 09.05.2016, 21:30

"Dieser Film besitzt eine ungeheure Power. Ein toller Film für ein intelligentes Publikum." programmkino

Preview: Remainder 
(engl.m.dt.Ut/In Anwesenheit des Regisseurs Omer Fast.)

Wie die unendliche Schleife eines Möbiusbands beginnt und endet REMAINDER im selben Moment. Darin liegt der Ausschnitt eines Lebens: Nachdem er sein Gedächtnis bei einem schweren Unfall verloren hat, versucht ein junger Mann, sich selbst zu verstehen, indem er in seine bruchstückhafte Erinnerung eintaucht. Die achteinhalb Millionen Pfund Schadensersatz, die er unter der Maßgabe des Stillschweigens erhalten hat, ermöglichen es ihm, sich immer obsessiver eine Welt und eine Identität zusammenzubauen, in der sich die mögliche Vergangenheit in der Gegenwart realisiert. "Ein somnambuler Thriller mit Blockbuster-Qualitäten, packend und mit Witz, eine fein austarierte Mischung aus Psychothriller und Gaunerkomödie." Tagesspiegel

1:37 h | FSK ab 12 Jahren


Dämonen und Wunder - Dheepan 

Dienstag, 10.05.2016, 21:30

In Cannes gab’s unter dem Juryvorsitz der Coen-Brüder die Goldene Palme für dieses atemberaubende Stück Welt-Kino, das sich so wunderbar allen Kategorien entzieht.

Dämonen und Wunder - Dheepan 
(tamil,frz.,engl.m.dt.Ut)

Was für ein Film, was für ein Filmemacher! Einmal mehr begeistert Jacques Audiard ("Der Geschmack von Rost und Knochen", "Ein Prophet") mit ungeheuer kraftvollem und intensiven Kino. Auf meisterliche Art löst er die Grenzen zwischen Filmgenres auf, verwebt Flüchtlingsdrama mit Liebesgeschichte und Thriller und findet damit eine unwiderstehlich eigene Form. Um dem Bürgerkrieg in Sri Lanka zu entkommen geben sich der ehemalige Guerillakämpfer Dheepan, eine junge Frau und ein kleines Mädchen als Familie aus. Die drei landen in den Pariser Banlieues, in dem sie zögerlich versuchen ein Leben als Familie aufzubauen. Der um sie herum eskalierenden Bandenkriminalität begegnet Dheepan mit seinen eigenen Mitteln. Grandios-spannendes, betörendes Kino, sehr zurecht ausgezeichnet mit der Goldenen Palme der Filmfestspiele Cannes 2015 - Bester Film.

1:54 h | FSK ab 16 Jahren


45 Years 

Mittwoch, 11.05.2016, 21:30

Silberner Bär, Europäischer Filmpreis und Oscar-Nominierung für Charlotte Rampling in Andrew Haighs packend zartem Liebesfilm.

45 Years 
(engl.m.dt.Ut)

Kate (Charlotte Rampling) und Geoff (Tom Courtenay) stecken mitten in den Vorbereitungen zur großen Feier ihres 45. Hochzeitstages, als ein Brief aus der Schweiz eintrifft. Man hat die Leiche von Geoffs Jugendliebe Katya in einem Gletscher entdeckt, eingefroren und im Eis konserviert, Jahrzehnte nach ihrem Unfalltod. Nach und nach geraten Kate und Geoff in einen Sog von Erinnerung und Vorstellung, von nicht gestellten Fragen und nie gegebenen Antworten, bis sie schließlich vor einer ähnlichen Entscheidung stehen wie vor 45 Jahren.

1:33 h | FSK ab 0 Jahren


Anomalisa 

Donnerstag, 12.05.2016, 21:30

"Genau und zugleich surrealistisch überhöht, traumhaft und verstörend - ein filmisches Wunderwerk, wie man es im Kino noch nicht sah." RadioEins

Anomalisa 
(engl.m.dt.Ut)

Ein nächtliches Hotel, ein Motivationstrainer, der mit sich und der Banalität seines Alltags ringt, eine unverhoffte, zärtliche Liebesnacht mit einer Unbekannten. Charlie Kaufman, das Mastermind hinter "Being John Malkovich" und "Eternal Sunshine of the Spotless Mind" hat mit seiner Stop-Motion-Animation ANOMALISA einen wunderbar seltsamen Liebesfilm voll tiefer Menschlichkeit geschaffen, der garantiert niemanden unberührt lassen wird. Charlie Kaufman erzählt seine tragisch-komische Geschichte mit Puppen und Stop-Motion-Technik und erschafft ein Universum hautnah an der Wirklichkeit – ein Kunstgriff mit ganz erstaunlichem Effekt." Epd Film

1:31 h | FSK ab 12 Jahren


Spotlight 

Freitag, 13.05.2016, 21:30

Oscar 2016 BESTER FILM - mit Mark Ruffalo, Michael Keaton, Rachel McAdams, Liev Schreiber & Stanley Tucci.

Spotlight 
(engl.m.dt.Ut)

Es beginnt mit einer Randnotiz, einem kurzen Artikel über einen Missbrauchsfall in der katholischen Kirche, den der neue Chefredakteur des Boston Globe weiterzuverfolgen beschließt. Damit bringen er und sein darauf angesetztes "Spotlight"-Team einen Stein ungeahnten Ausmaßes ins Rollen, dessen folgenschwere Enthüllungen eine ganze Nation erschüttern werden. SPOTLIGHT erzählt die wahre Geschichte, der mit einem Pulitzer-Preis ausgezeichneten Boston Globe Untersuchungen, nicht als großspuriges Enthüllungsdrama, sondern als eine fesselnde Reflexion über ethische Integrität - getragen von einem großartigen Schauspielerensemble. "Tom McCarthys meisterhafter Film mit glänzenden Darstellern wie Michael Keaton und Mark Ruffalo entfaltet eine große, fesselnde Intensität und zeigt immer Respekt vor den Opfern." RadioEins

2:08 h | FSK ab 0 Jahren


KREUZBERG SCHALTET NACH Stockholm Eurovision Song Contest 2016

Samstag, 14.05.2016, 20:00

Nur Irland war erfolgreicher: Der 6. ESC aus Schweden.

KREUZBERG SCHALTET NACH Stockholm Eurovision Song Contest 2016

Auch in diesem Jahr werden unsere eigenen Moderatorinnen Inge Borg und Gisela Sommer durch den Abend führen. Der Eintritt ist frei. Daher können auch keine Getränke und Speisen mitgebracht werden (unsere Preise sind ja eh arg vernünftig). Die Vergabe der begehrten Einlassbändchen erfolgt ab 19.15 Uhr nur im Kino und nur für real vor Ort anwesende Menschen. Auch wichtig zu wissen: Der Einlass ist nicht unbegrenzt, sondern erfolgt bis unsere Kapazitäten ausgeschöpft sind. Sicherheit geht vor. Wir freuen uns auf euch!
Hosted by Inge Borg and Gisela Sommer. The admission is free, but drinks from outside are not allowed. Seats are limited. We hand out entry passes from 7:15pm.

3:30 h | FSK ab 0 Jahren
Eintritt frei!


Carol 

Sonntag, 15.05.2016, 21:30

"Kino der großen Gefühle. Cate Blanchett, Rooney Mara und dem feinfühligen Regisseur Todd Haynes ist ein Meisterwerk gelungen, Oscar-tauglich!" ZDF

Carol 
(engl.m.dt.Ut)

Manhattan in den 50ern: Die junge Verkäuferin Therese (Rooney Mara: Beste Darstellerin, Cannes 2015 und mit wunderbarem Audrey-Hepburn-Touch) trifft auf Carol (Cate Blanchett), für die wir das altmodische und schöne Wort faszinierend-mondän verwenden wollen. Der Beginn einer großen Liebesgeschichte, die sich beweisen muss. Mit großer Eleganz in der Gestaltung der Details und einer Sinnlichkeit, die sich in der miefigen Welt der 50er Jahre ungeheuerlich als reine, überwältigende Himmelsmacht entfaltet, ist Regisseur Todd Haynes feinfühlige Adaption eines Patricia-Highsmith-Romans ein echtes Meisterwerk.

1:58 h | FSK ab 6 Jahren


Hello I am David - Eine Reise mit David Helfgott 

Montag, 16.05.2016, 21:30

"Er trifft Dich und danach bist Du ein anderer." ARD-Mittagsmagazin "Ein berührendes Erlebnis - nicht nur für Klassik-Fans." BR

Hello I am David - Eine Reise mit David Helfgott 
(engl.m.dt.Ut)

Der erste Dokumentarfilm über den ebenso herausragenden wie ungewöhnlichen Künstler und inspirierenden Menschen David Helfgott, dessen Leben und Schicksal durch den Film "Shine" weltberühmt wurde. Regisseurin Cosima Lange begleitet ihn auf seiner Konzertreise mit den Stuttgarter Symphonikern durch Europa – und lässt uns teilhaben an seinem faszinierenden Universum. David Helfgott spielt stets, was er fühlt, er spricht aus, was er denkt, er berührt die Menschen – im wahrsten Sinne des Wortes. Cosima Lange ist ein ebenso berührender und mitreißender, ein im besten Sinne teilnehmender Film gelungen. Wir erleben David Helfgott in all seiner ansteckenden Emotionalität, Tiefe, Leidenschaft und Impulsivität – und in dem, was ihn mehr als alles andere antreibt und durchdringt: Die Musik von Beethovens "Appassionata" bis zu seinem Schicksalswerk Rachmaninows 3. Klavierkonzert.…

1:38 h | FSK ab 0 Jahren


Louder than Bombs 

Dienstag, 17.05.2016, 21:30

Isabelle Huppert, Gabriel Byrne und Jesse Eisenberg im Neuen Film von Joachim Trier. "Ein großartiger, stiller Film." Berliner Zeitung

Louder than Bombs 
(engl.m.dt.Ut)

Drei Jahre nach dem Tod seiner Frau Isabelle (Isabelle Huppert), die als Fotografin in den Krisenregionen der Welt unterwegs war und nun mit einer Retrospektive geehrt werden soll, ringen ihr Witwer Gene (Gabriel Byrne) und seine beiden Söhne (Jessen Eisenberg, Devin Druid) mit der Unfähigkeit sich über ihre Gefühle austauschen zu können, die der Tod Isabelles ausgelöst hat. Als anlässlich der Ausstellung ein Artikel erscheinen soll, der die wahren Umstände von Isabelles Tod aufzudecken droht, müssen die Drei zum ersten Mal wirkliches Verständnis füreinander entwickeln… "Ein clever konstruiertes Drama-Puzzle. Kunstvoll jongliert das norwegische Regietalent Joachim Trier seine Figuren durch eine auffallend elegante Inszenierung." Programmkino

1:49 h | FSK ab 12 Jahren


WEITERES PROGRAMM ANZEIGEN


Aktualisiert: 03.05.2016, 01:16:22 / DB: 0.004291

 
Aktuelles Programm  Mobil  Kino-Info   Newsletter   Kino-Bilder   Home   Impressum   Datenschutzerklärung